*** Letzter Versandtag vor Weihnachten 13. Dezember! ***
  Versandkostenfrei ab 50 €  Sichere Zahlung   +49 30 28 45 62 16  

{Interior crush}

Campsite house in Scarborough.

{Interior crush}. Campsite house in Scarborough.
3. März 2016 Caroline
Campsite House in Scarborough {Nicolas Matheus}

Von Kapstadt aus über den Chapman’s Peak schwebend, vorbei an nebligen Klippen und waghalsigen Kitesurfern und mit guter Hoffnung in Richtung süd-westlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents zielend, liegt auf halbem Wege das kleine Dörfchen Scarborough direkt an der Fußschwelle zum Table Mountain Nationalpark.

An dieser Haustür zum Cape Point haben sich Claire und Michael Cobbledick mit ihren zwei kleinen Kindern einen ganz besonderen Rückzugsort geschaffen — ihre cabin“ eine Mischung aus Strandhaus, Campingzelt und gemütlicher Familienlodge.

Vier Tage vor unserer Abreise nach Südafrika musste noch schnell eine Übernachtung für uns her (ups) und zum Glück wurden wir via AirBnb noch so kurzfristig fündig!

Und wir hätten es nicht besser treffen können…

Eine Stunde von Kapstadt entfernt, direkt an der Küste gelegen fand sich also unser Paradies für eine Woche. Zehn Minuten zum Strand, den Bio-Bäcker um die Ecke, den Nationalpark vor der Terrasse und mit dem starken Wind im Rücken, der gleich alle Gedanken an Arbeit und Stress weggepustet hat, war es genau das Richtige für unseren Großstadt-Detox.

Die Hausherren Claire und Michael wünschten sich von den Architekten Beatty Vermeiren ein bezahlbares Strandhaus fürs Wochenende zum Entspannen für die ganze Familie mit genug Platz, um auch mehrere Freunde beherbergen zu können.

Das Architektenpaar setzte die Wünsche perfekt um: ein offenes Haus mit schlichtem Design sollte entstehen, welches sich an die Umgebung und Natur anschmiegt. Sie achteten dabei auf Fakten wie den starken Wind und das zum Teil harsche Klima an der Küste, an die Verwendung natürlicher Materialien und an regenerative Energien, sowie (in Südafrika nicht so oft gesehen) eine gute Isolierung.

Dabei sollte die Einfachheit und Gemütlichkeit nicht verloren gehen, denn Claire und Michael wollten sich ein wenig Outdoor-Atmosphäre bewahren. So wurde neben viel Holz auch auf große, offene Fenster und einen unversperrten Blick gesetzt. Diese Sicht-Freiheit ist Südafrika bei den meisten Estates und Siedlungen aus Sicherheitsgründen nicht ganz selbstverständlich, in Scarborough fühlt man sich aber auch ohne Pförtner und Zaun sehr sicher und: vor allem ganz nah an der Natur.

Drei Tipps in der Umgebung

The Village Hub: Der Dorfkiosk mit frischen Bio-Lebensmitteln, einem Heimbrewer und einem sehr hübschen Café mit sehr leckerem Essen – thevillagehub.co.za

Cape Point: Quasi um die Ecke ist das Kap der guten Hoffnung ein absolutes Muss für Kapstadt-Besucher

Simon’s Town & Hout Bay: Zwei süße Städtchen in der Nähe mit einem Hafen, Pinguinen am Boulders Beach und einem sensationellen Wochenendmarkt.

Mehr Informationen

Architekten: www.beattyvermeiren.com

Das Campsite-Haus auf Airbnb: airbnb.com

Photo credits: Elsa Young / Nicolas Matheus

Kommentare

  1. Gina Whitaker 1 Jahr vor

    Hi, I absolutely love the look of this Scarborough home. I am busy designing my kitchen out of birch plywood and I love the combination you have with the light wood and what looks like a polished concrete floor of some sort. Could you share what was in fact used as the floor finish and a recommended Cape Town based installer? Thanking you in advance.

  2. Autor
    Caroline 1 Jahr vor

    Hi Gina, great you like the design! As we’re based in Berlin, maybe it’s best to get in contact with the architects (linked above). They can tell you the exact materials and give you recommendations for CT based installers. Warm regards, Caroline

  3. Gina 1 Jahr vor

    Thank-you- will do so. I appreciate the feedback.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*